Vorschau und Aktuelles

Gottesdienste in der evangelischen Kirchengemeinde Oberstaufen


Nach den Richtlinien der Landeskirche feiern wir im Moment die meisten unserer Gottesdienste in der Variante, dass wir weiterhin auf Abstand sitzen. Dadurch kann auf die Maske verzichtet werden und man darf ohne Maske singen – allerdings bitten wir im Moment darum, auch bei dieser Variante die Maske aufzubehalten.

 

Bei besonderen Gottesdiensten, bei denen wir auch mehr Besucher erwarten, finden die Gottesdienste nach der 3 G-Regel statt. Im Vorfeld informieren wir Sie darüber, nach welcher Variante der Gottesdienst gefeiert wird.

 

Inzwischen feiern wir auch wieder das Abendmahl, und zwar meist in der Form des sog. Wandelabendmahles, bei dem wir alle Teilnehmer einladen, nach vorne zu kommen und die Hostie und den Saft aus dem Einzelkelch zu empfangen. Wir bitten um Ihr Verständnis, das wir im Moment nur Saft verwenden.Auch Kinder und Jugendliche sind bei uns zum Abendmahl eingeladen.

 

Allgemeine Hinweise zu unseren Gottesdiensten

Bitte informieren Sie sich aufgrund der aktuellen Lage immer darüber, ob und wann und unter welchen Voraussetzungen und zu welchen Uhrzeiten die Gottesdienste stattfinden. Bitte achten Sie immer auch auf die gültigen Hygienemaßnahmen.

 

Gottesdienste rund um Ostern


Feierabendmahl am Gründonnerstag

In diesem Jahr haben wir geplant, das Feierabendmahl wieder im Gemeindehaus zu feiern, um durch dieses Tischabendmahl an die Einsetzung des Abendmahles durch Jesus zu erinnern. Wie die genaue Durchführung aussehen wird, hängt auch von den dann gültigen Regelungen ab. Darum bitte auf die aktuellen Ankündigungen achten. Termin ist in diesem Jahr der 14.4.2022 mit Beginn um 19.00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus.

 

Gottesdienste am Karfreitag

Am Karfreitag, den 15.4.2022, werden wir die Gottesdienste mit Beichte und Abendmahl feiern. Beginn ist um 8.45 Uhr in Thalkirchdorf und um 10.00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche.

 

Feier der Osternacht

Am Ostermorgen gemeinsam die Auferstehung zu feiern, das ist das besondere Anliegen der Osternacht, auf die wir auch in diesem Jahr trotz Corona nicht verzichten wollen. Wir beginnen am Ostermorgen, den 17.4.2022 um 6.00 Uhr vor der Heilig-Geist-Kirche und werden bereits vor dem Gottesdienst draußen das Osterfeuer entzünden. Geplant ist auch, dass der Chor den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet. Wie beim Feierabendmahl gilt auch hier: ob wir in diesem Jahr wieder das Osterfrühstück im Anschluss an den Gottesdienst durchführen können, hängt auch hier von den dann gültigen Regelungen ab. Bitte auch hier auf die aktuellen Ankündigungen in der Presse achten.

 

Auferstehungsfeier am Friedhof in Stiefenhofen

Am Ostersonntag, den 17.4.2022 laden wir auch in diesem Jahr wieder zu einer Auferstehungsfeier auf dem Friedhof in Stiefenhofen ein. Beginn der Feier ist um 9.00 Uhr an bzw. in der Begegnungshalle des Friedhofes in Stiefenhofen. Den Gottesdienst wird Pfarrerin Erika Hieble gestalten.

 

Gottesdienst im Grünen an Himmelfahrt

Wenn es das Wetter zulässt, dann feiern wir am Feiertag Christi Himmelfahrt am 26.5.2022 den Gottesdienst um 10.00 Uhr wieder vor der Heilig-Geist-Kirche.

 

Tauffest am Alpsee


Nach dem Jahr 2018 wird in diesem Jahr wieder ein Tauffest am Alpsee der Gemeinden aus der Region Oberallgäu stattfinden. Termin ist Samstag, der 2. Juli 2022 um 10.30 Uhr in Immenstadt-Bühl neben dem Gelände der Wasserwacht.

Im Anschluss wird es wieder ein Tauffest auf der Wiese am See geben. Aufgrund des Stellenwechsels von Pfarrer Wagner wird die Kirchengemeinde Oberstaufen dieses mal nicht mit dabei sein, wenn Sie als Eltern ihr Kind aber gerne bei diesem Fest taufen lassen möchten, bitten wir Sie mit Pfarrer Scharrer, dem Sprecher der Region, Kontakt aufzunehmen. Er wird dann sicher eine Lösung finden. Ihn erreichen Sie im Pfarramt in Sonthofen unter 08321-2466 oder per Mail pfarramt.sonthofen@elkb.de.

 

 

 

Regelung für die Vakanzzeit


Allgemeine Hinweise

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde, mit dem Weggang von Pfarrer Wagner stehen sicher einige Monate der Vakanz an. Damit aber das Gottesdienst- und Gemeindeleben weitergehen kann, ist die Mithilfe Vieler nötig. Auf dieser Seite nden Sie die wichtigsten Informationen.

 

Pfarramtsführung

Die sog. Pfarramtsführung wird in den nächsten Wochen Pfarrer Micha Steinbrück aus Immenstadt übernehmen. Ihn erreichen Sie telefonisch im Pfarramt in Immenstadt unter 08323-8671 oder per Mail unter micha.steinbrueck@elkb.de.

Kollege Steinbrück ist im Rahmen der Pfarramtsführung zuständig für alles, was die Verwaltung des Pfarramtes betrift, für die Arbeit im KV, für die Finanzen und auch für die Renovierung des Pfarrhauses. An dieser Stelle herzlichen Dank an ihn, dass er in der Vakanzzeit diese Aufgabe übernimmt.

 

Gottesdienste

In den kommenden Wochen und Monaten wird es weiterhin die regelmäßigen Gottesdienste in der Heilig-GeistKirche sowie in den Außenorten geben. Auch die Gottesdienste auf den Bergen sollen, wenn möglich, wie sonst auch durchgeführt werden. Wir bitten um Verständnis, dass in der nächsten Zeit nicht alle Sondergottesdienste stattfinden können. Für die Verteilung der Gottesdienste gibt es einen Plan, bei dem die Kolleginnen und Kollegen aus dem West- und Oberallgäu sowie Prädikanten, Lektoren und Pfarrerinnen und Pfarrer im Ruhestand gebeten werden, sich einzutragen und Gottesdienste zu übernehmen. Die genaue Auflistung wird dann im Schaukasten bzw. im Kirchenanzeiger der örtlichen Presse sowie im Mitteilungsblatt veröffentlicht. Auch hier ein herzliches Dankeschön an alle, die hier Dienste übernehmen.

 

Kasualien

Auch die Kasualien werden auf verschiedene Schultern verteilt, das heißt, es wird hier einen Wochenplan geben, in dem sich auch wieder Kolleginnen und Kollegen aus der Nachbarschaft eintragen und für Beerdigungen, Taufen und Trauungen zur Verfügung stehen. Auch hier werden wir über das Büro den aktuellen Plan veröffentlichen bzw. im Schaukasten aushängen. Es wird auf jeden Fall immer jemand da sein, der diese Aufgaben übernehmen wird.

 

Veranstaltungen in der Gemeinde

Vakanzzeit bedeutet für das Gemeindeleben, dass in dieser Zeit nicht alle Veranstaltungen wie bisher stattfinden können. Allerdings haben wir in vielen Gruppen und Kreisen ehrenamtlich Engagierte, so dass vieles auch fortgeführt werden kann, wenn auch vielleicht ein wenig anders als bisher.

> Auf alle Fälle wird weiterhin das KinderKino und das FreitagsKino, das von Annette Matt betreut wird, stattfinden.

> Auch das Team vom Seniorenkreis um Beate Kümpflein vom Kirchenvorstand ist bereit, Seniorennachmittage durchzuführen.

> Unter der Leitung von Niklas Ehwald wird sich weiterhin auch der Chor treffen.

Und manches war ja in den letzten Jahren durch Corona sowieso eingeschränkt. Nicht so umfangreich wird sicher das Sommerprogramm sein, wobei hier sicher auch manches angeboten werden könnte, was von Ehrenamtlichen übernommen werden kann. Ein Beispiel dafür wäre die Betreuung von Konzerten.

Darum die Bitte: Wenn Sie Zeit und Lust haben, hier Aufgaben zu übernehmen, melden Sie sich dafür im Pfarramt

 

Stellenausschreibung

Bereits im März hat eine Kirchenvorstandssitzung mit Dekan Dittmar stattgefunden, bei dem der Text für die Ausschreibung im kirchlichen Amtsblatt erarbeitet wurde. Diese Ausschreibung wird im Amtsblatt im April oder Mai veröffentlicht, so dass sich Pfarrerinnen und Pfarrer darauf bewerben können. Wenn alles gut läuft, könnte dann bis Ende des Jahres die Stelle wieder besetzt sein.

 

Verabschiedung von Pfarrer Wagner

Zur Vorbereitung auf das neue Amt des Dekans wird Pfarrer Wagner ab Mai zwei Monate Studienurlaub haben. Das bedeutet, dass nach dem 1. Mai bereits die Vertretung beginnt, wobei Pfarrer Wagner noch die diesjährige Konfirmation gestalten wird. Für das Pfingstwochenende ist die Verabschiedung geplant. Am Sonntag, den 5.6.2022 findet um 14.00 Uhr der Abschiedsgottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche statt, in dem Pfarrer Wagner vom stellvertretenden Dekan Wolfgang Thumser von seinen Amtspflichten in Oberstaufen enthoben wird. Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein kleiner Sektempfang geplant.

Am Abend vorher, am Samstag, den 4.6.2022 ist ab 19.00 Uhr ein Abschiedsabend im Dietrich-BonhoefferGemeindehaus geplant. Da der genaue Ablauf noch nicht feststeht, bitten Wir Sie auf die aktuellen Ankündigungen zu achten. Herzliche Einladung zu diesen beiden Terminen, auch im Namen des Kirchenvorstandes.

 

Die Einführung von Pfarrer Wagner in Donauwörth wird am Sonntag, den 10. Juli 2022 stattfinden.

 

Aktuelle Termine


Hier erfahren Sie immer die aktuellsten Veranstaltungen. Besonders darauf hingewiesen sei auf unsere Veranstaltungen im Rahmen des Sommerprogramms der Atempausen. Eine Übersicht finden Sie unter Freizeit & Erholung.

Neues aus unserer Gemeinde und unserem Kirchenvorstand


Ökumenischer Berggottesdienst mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Auf Einladung von Pfarrer Wagner wird unser Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm am Dienstag, den 5. Juli 2022 im ökumenischen Berggottesdienst auf der Terrasse vor der Bergstation am Hochgrat zu Gast sein, dort die Predigt übernehmen und zusammen mit Pfarrer Wagner, Dekan Karl-Bert Matthias und Pastoralreferent Josef Hofmann den Gottesdienst feiern. Beginn ist um 19.30 Uhr, die musikalische Gestaltung übernimmt die Musikkapelle Aach. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die dann gültigen Regelungen für Bergbahnen bzw. die aktuell gültigen Hygienemaßnahmen. Sollte das Wetter den Gottesdienst auf dem Berg nicht zulassen, werden wir diesen in die Pfarrkirche St. Peter und Paul verlegen. Ob und wie weit der Landesbischof schon vorher vor Ort ist, steht im Moment noch nicht fest, bitte achten Sie auch hier auf die aktuellen Ankündigungen.

Bildquelle: https://www.ekd.de/Bedford-Strohm-Heinrich-11078.htm

 

Landesstellenplanung

Aufgrund der zurückgehenden Gemeindemitgliederzahlen und der weniger werdenden Zahl von Pfarrerinnen und Pfarrern steht in der bayerischen Landeskirche wieder eine Landesstellenplanung an. Infolge dieser müssen im Dekanat Kempten 5 Stellen eingespart werden, davon 0,5 Stellen in der Region des Oberallgäu. Oberstaufen wird von dieser Kürzung nicht betro en sein, allerdings gibt es ab sofort eine neue Verteilung der sog. Stellenanteile: Der Amtsinhaber der Pfarrstelle Oberstaufen hat in Zukunft 75% für Gemeindearbeit und 25% für die Arbeit im Bereich Kirche und Tourismus inne. Insgesamt aber bleibt es eine ganze Stelle. In welcher Gemeinde im Oberallgäu die halbe Stelle eingespart werden kann (und soll), darüber wird im Moment noch beraten. Sicher ist auf alle Fälle, dass in Zukunft die Gemeinden noch enger zusammen arbeiten müssen und so manches Arbeitsfeld zusammengelegt wird.

 

 

Personelle Veränderungen im Kirchenvorstand

In der Sitzung im März hat unsere Vertrauensfrau Sina Schmid dem KV mitgeteilt, dass sie aus persönlichen Gründen aus ihrem Amt als Kirchenvorsteherin und damit als Vertrauensfrau ab sofort zurücktritt. Das ist ein bedauerlicher Schritt, aber es bleibt nichts anderes als diese Entscheidung zu akzeptieren.

Sina Schmid war seit 2012 im KV, zuerst im erweiterten KV, dann gewählt und zugleich Vertrauensfrau. Für sie wird nun jemand aus dem Kreis des erweiterten KV nachrücken und im April erfolgt auch die Wahl zum Vertrauensmann bzw. - frau. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Sina Schmid für ihr großes Engagement in der Gemeinde und für die Zukunft Ihr und Ihrer Familie alles Gute und Gottes Segen.

 

 

Wechsel der Abendmahlssonntage

Bisher gab es in unserer Gemeinde die Regelung, dass immer am 2ten Sonntag eines Monates Abendmahl gefeiert wird (und zusätzlich an den hohen Feiertagen). Auf Bitten von Gemeindegliedern aus Stiefenhofen, ob man das nicht verändern könne, da der Gottesdienst in Stiefenhofen und der Gottesdienst mit Abendmahl immer zusammenfallen, hat der Kirchenvorstand beschlossen, ab dem Frühjahr einen Wechsel vorzunehmen und nicht mehr streng an dem einen Termin festzuhalten. Das heißt in Zukunft feiern wir das Abendmal in den ungeraden Monaten am ersten Sonntag des Monates, und in den gerade Monaten dann wie gehabt am zweiten Sonntag. Wir bitten um Beachtung in unserem Gottesdienstplan.

 

 

Gebühren Kasualien

In seiner letzten Sitzung hat der Kirchenvorstand eine überarbeitete Form der Gebühren für Kasualien beschlossen, vor allem im Blick auf Trauungen und Beerdigung. Hauptänderung ist, dass die Gebühren stärker aufgesplittet sind als bisher. So gibt es nicht mehr wie bisher einfach nur einen Betrag für alles, sondern die Kosten richten sich danach, wie und auch wo eine Trauung oder Beerdigung abgehalten wird, ob nun bei Trauungen z. B. in der Kirche oder auf dem Berg oder bei Beerdigungen in der Kirche oder der Friedhofskapelle oder der Aussegnungshalle. Die neuen Gebühren berücksichtigen auch, ob der Pfarrer vor Ort im Einsatz ist oder ob von auswärts eine Pfarrerin/ein Pfarrer mitgebracht wird. Die genaue Auflistung erfahren sie im Büro oder auf unserer Webseite unter Kasualien.

 

 

Helferkreis der evangelischen Kirchengemeinde Oberstaufen

Unter dem Motto „Wir helfen“ hat die evangelische Kirchengemeinde Oberstaufen im vergangenen Jahr in der ersten Phase des Lockdowns einen Helferkreis ins Leben gerufen, der in schwierigen Zeiten Menschen unterstützt, die Hilfe brauchen. Dieser Kreis ist immer noch aktiv und hilft weiterhin gerne, wenn es möglich ist. Sicher werden nicht alle Anfragen erfüllt werden können.

Alle, die in irgendeiner Weise Hilfe brauchen, sollen sich dazu bitte im evangelischen Pfarramt Oberstaufen melden:

Telefon: 8386-355

per Mail: pfarramt.oberstaufen@elkb.de.

 

Wir freuen uns auch auf Menschen, die sich hier gerne engagieren und uns unterstützen wollen. Bitte auch hier im Büro melden.

 

 

Umsetzung der neuen Corona-Regeln in unserer Gemeinde

Seit dem 1.9.2021 gibt es durch die 14. Bayerische Infektionsschutzordnung größere Veränderungen, die sich auch auf unser Gemeindeleben auswirken. Darüber hat der KV ausführlich beraten und folgende Regelungen für unsere Gemeinde und unser Gemeindeleben beschlossen:

 

Gottesdienste

Wir werden unsere Gottesdienste nach der Variante a feiern, das bedeutet: Die Gottesdienste werden mit Abstand auf den gekennzeichneten Plätzen gefeiert. Die Maske muss nur noch bei Bewegung im Kirchenraum getragen und darf am Platz abgenommen werden. Singen darf man auch ohne Maske. Vom Mindestabstand sind Angehörige des eigenen Hausstandes ausgenommen, sie dürfen ohne Abstand nebeneinandersitzen.

 

Maskenpflicht allgemein

In geschlossenen Räumen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske. Wenn ein Abstand von 1,5 zu anderen Personen gewahrt wird, kann am Platz die Maske abgenommen werden. Unter freiem Himmel besteht Maskenpflicht nur in den Eingangs und Begegnungsbereichen von Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen.

 

Kirchenkaffee

Für ein Kirchenkaffee im Anschluss an den Gottesdienst gelten die Regeln des Gottesdienstes. Eine einfache Bewirtung mit Bedienung und Abstand ist möglich. Der KV hat allerdings beschlossen, bis auf Weiteres noch auf das Kirchencafe zu verzichten.

 

Regelungen für die Kirchenmusik

Musikgruppen und Posaunenchöre dürfen in Gottesdiensten spielen, dabei muss ein Abstand von 2 Meter zueinander und in alle Richtungen eingehalten werden. Diese Regelungen gilt auch für den Auftritt des Chores. Dieser darf weiterhin nach den Vorgaben vom Sommer (Abstand bei Probe 2 Meter etc.) die Proben durchführen.

 

Gemeindeleben

Für Gruppen und Kreise gelten die üblichen Verhaltensregeln (AHA), die Maskenpflicht und sie finden nach der 3G-Regel statt. Dies gilt in unserer Gemeinde insbesondere für das Kino, für Konzerte, für Vorträge und andere Bildungsangebote sowie auch für Ausstellungen und andere Veranstaltungen. Bei gastronomischen Angeboten gibt es verschiedene Möglichkeiten wie z.B. einfache Bewirtung oder Angebot über ein Catering, so dass nach diesen Vorgaben größere Veranstaltungen wie Erntedankfest und der Weihnachtsmarkt möglich sind und vom Kirchenvorstand geplant werden.

 

Gremienarbeit

Sitzungen von Gremien wie Kirchvorstand oder die Besprechung des Besuchsdienstkreises etc. sind möglich ohne Maske, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt werden kann.

 

Konfirmandenunterricht

Auch der Konfirmandenunterricht ist nach den Vorgaben wieder in Präsenz möglich. Dieser erfolgt nach der 3G-Regelung, wobei die Konfirmandinnen und Konfirmanden als Schüler mit Tests in der Schule keinen Nachweis vorlegen müssen. Beim Betreten des Gemeindehauses ist eine medizinische Maske Pflicht, mit dem nötigen Abstand von 1,5 Metern kann sie am Platz abgenommen werden. Auch das gemeinsame Essen ist erlaubt, Genaueres werden wir dann mit den Eltern am Elternabend absprechen. Diese Regelungen gelten auch für Treffen mit Kindern und Jugendlichen.

 

 

Newsletter der Kirchengemeinde

In den letzten Monaten ist inzwischen zweimal unser Newsletter erschienen, mit dem wir über aktuelle Termine und Themen informieren, gerade weil in dieser Corona-Zeit nicht immer alles so genau zu planen ist. Von vielen ist er bereits abonniert worden. Um dies zu tun, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder Sie melden sich im Büro und geben dort ihre Mail-Adresse an. Oder Sie gehen auf unsere Homepage www.oberstaufen-evangelisch.de und laden sich von dort den Newsletter herunter. Dort finden Sie im Übrigen auch die sonntäglichen Predigten von Pfarrer Wagner. Auf Anforderung können wir diese Ihnen auch nach Hause schicken.

Wechsel im Team der Seniorenarbeit

Über viele Jahre hinweg haben Frau Reumke, Frau Kaufmann, Frau Pfänder und Frau Kapellen den Seniorennachmittag mit organisiert und betreut und an den Nachmittagen aufgebaut und Kuchen gebacken und vieles, vieles mehr. Diese Aufgabe haben sie nun im Herbst abgegeben. An dieser Stelle herzlichen Dank für all das Engagement in den letzten Jahren. Beim letzten Seniorennachmittag wurden die Damen von Pfarrer Wagner mit einem kleinen Blumenstrauß verabschiedet.

ein neues Team gefunden, das z.T. schon im Sommer und dann beim letzten Seniorennachmittag im Einsatz war. Dazu gehören Tanja Helbing, Beate Kümpflein, Susanne Bauer und Martina Wagner. Vielen Dank an die Damen, dass sie sich bereit erklärt haben, diese Aufgabe zu übernehmen. Auch das neue Team freut sich darüber, wenn jemand für die Seniorennachmittage einen Kuchen backen möchte, einfach im Büro melden. Dem neuen Team auch an dieser Stelle viel Freude mit der neuen Aufgabe.

 

(Die Bilder entstanden noch vor Corona)


Beflügelt und beschwingt

Unter diesem Titel hat Pfarrer Puchta ein neues Buch veröffentlicht.  Wer schaut nicht gern dem Flug eines Vogels nach?  Ein Gefühl der Freiheit und eine Sehnsucht in die Weite kann uns ergreifen. Aber da ist auch noch das andere Bild des Nestes, ein Symbol der Fürsorge und Geborgenheit. Wie ein mütterlicher  Vogel, der seine Fittiche ausbreitet, erscheint Gottes bergende Liebe. Beiden Aspekten spürt der Verfasser nach: in Geschichten, Gedichten, meditativen Gedanken. Bereichert durch eigene Aquarelle, Fotos und übernommene Kinderzeichnungen. Ein Begleiter durch die Jahreszeiten und über zwölf Monate, die reizvolle alt-deutsche Namen tragen.